Unsere Leistungen
21960
page-template-default,page,page-id-21960,stockholm-core-1.1,select-theme-ver-5.1.7,ajax_fade,page_not_loaded,menu-animation-underline,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.3,vc_responsive

 

Ambulanter Pflege – Dienst Bremervoerde GmbH & Co. KG
Waldstr. 9
27432 Bremervörde

Gerne sind wir 24 Stunden für Sie erreichbar

 

Telefon: 04761 – 4410

E-Mail: info@pflegedienst-bremervoerde.de

WIR SUCHEN DICH!

 

  • 24 Stunden für Sie erreichbar
  • Bezugsteam vor Ort
  • Freundliches & erfahrenes Personal
  • Einkaufsservice im Stadtbereich von Bremervörde
  • Hilfe bei Behörden und Krankenkassen
  • Urlaubspflege bis 28 Tage im Jahr

Leistungsüberblick

  • Grundpflege SGB XI
  • Behandlungspflege SGB V
  • Hauswirtschaftliche Versorgung
  • Serviceleistungen
  • Hausnotruf
  • Sicherstellung der Pflege gem. SGB XI § 37 Abs. 3
  • Verhinderungspflege

 

 

Leistungsbeschreibung

Grundpflege gem. SGB XI

  • Große/Kleine Morgen- und Abendtoilette
  • Hilfestellung beim Aufstehen und zu Bett gehen
  • Inkontinenzversorgung
  • Lagerung bei Immobilität
  • Hilfestellung bei der Nahrungsaufnahme
  • Verabreichung von Sondenkost
  • u.a.

 

Behandlungspflege gem. SGB V

  • Injektionen
  • Verbände anlegen und wechseln
  • Katheterisierung/Blasenspülung
  • Decubitusversorgung
  • Blutdruck- / Blutzuckerkontrolle
  • Medikamentengabe und Überwachung
  • Überwachung von Infusionen

 

Hauswirtschaftliche Versorgung

  • Reinigung des direkten Wohnbereiches beim Patienten
  • Einkaufen von Verbrauchsartikeln
  • Begleitung bei Arztbesuchen

Serviceleistungen

  • Vermittlung von Leistungen, die den Verbleib in der Wohnung ermöglichen
  • z.B.: Frisör, Therapeuten, Krankengymnasten
  • Gärtner, Fahrdienste, Haushaltshilfen

 

Hausnotruf

  • „Ein Knopfdruck und ich bin mit meiner Sicherheitszentrale verbunden!“
  • So fühlen Sie sich sicher und geborgen
  • Wir sind Tag und Nacht für Sie da!
  • Alles was Sie benötigen ist das Basisgerät und den Funksender, den Sie bequem als Armband, Medaillon oder Clip tragen können. Egal wo sie sich in Ihrer Wohnung befinden – ein Knopfdruck genügt. Das Signal wird per Funk direkt an die Servicezentrale weitergeleitet. Durch eine Freisprecheinrichtung können Sie bequem mit der Servicezentrale sprechen, ohne Telefon.
  • Kosten des Notrufgerätes trägt die Pflegekasse bei Einstufung in eine Pflegestufe

 

Sicherstellung der Pflege gem. SGB XI § 37 Abs. 3

  • Jeder Pflegegeldempfänger ist verpflichtet, einmal im Halbjahr, bei dem Pflegegrad 2 und 3 einmal im Halbjahr und Pflegrad 4 und 5 einmal im Quartal, einen Pflegedienst zu beauftragen
  • um einen Nachweis über die Sicherstellung der häuslichen Pflege zu erstellen.
  • Rufen Sie uns an und wir machen kurzfristig einen Termin
  • Ebenso übernehmen wir bei Bedarf die Terminüberwachung für den nächsten Einsatz . SGB XI § 37 Abs. 3, damit keine Kürzung beim Pflegegeld erfolgt.
  • Kostenübernahme erfolgt durch die Pflegekasse